top of page
Suche
  • Andreas Käppeli

Vom Startup zum Konzern

Aktualisiert: 6. Jan.

Kaum jemand hatte auf eine neue Laufschuhmarke gewartet, als vor zwölf Jahren drei Schweizer „On“ gründeten. Hinter der Marke steckte eine neu entwickelte Dämpfungstechnologie, die Läufern einen weichen Aufprall und trotzdem explosiven Vortrieb versprach. Wie es On trotz mächtiger Konkurrenz von Nike, Adidas, Asics und Co.geschafft hat, sich Dank viel Einzigartigkeit in diesem Markt weltweit zu etablieren und was man daraus fürs eigene Unternehmen lernen kann, erzählt dieser Blog.

Foto: Andreas Käppeli


Story oder Märchen?

Die Geschichte gleicht eher einem Märchen als einer wahren Story aus der Wirtschaft. Da ich aber überzeugt bin, dass wir Menschen vor allem durch Vorbilder lernen, wollte ich herausfinden, was diese Erfolgsgeschichte möglich macht und welche Learnings man für das eigene Business daraus ziehen kann.


Der Anfang

Frisch vom Spitzensport zurückgetreten, tüftelte der Triathlet Olivier Bernhard zusammen mit David Allemann und Caspar Coppetti sowie einem ETH-Ingenieur an einem neuartigen Dämpfungssystem für Laufschuhe. Weich landen, aber hart abstossen, hiess die Vision.


"Wir wollten nicht nur eine weitere Laufschuhmarke gründen, sondern wir wollten das Laufgefühl neu erfinden.“

Co-Gründer David Allemann


Laufen wie auf Wolken

Die Lösung, die die Gründer schon bald weltweit patentieren liessen, tauften sie CloudTec. Die Sohle der On-Laufschuhe besteht aus einer Anzahl von Hohlkörpern, sogenannte Clouds, die sich auf beiden Seiten eines in der Mittelachse verlaufenden Kanals aneinanderreihen, beim Laufen den Dämpfungseffekt erzeugen und für den einzigartigen markentypischen Look sorgen.

Branchenregeln brechen

Auch in der Vermarktung und der Distribution ging On eigene Wege. Das Unternehmen verzichtete weitgehend auf prominente Markenbotschafter, die für das Tragen der On-Schuhe bezahlt werden. In der Distribution setzte On auf handverlesene Sportgeschäfte mit Expertenstatus. Gemeinsames Joggen mit den Verantwortlichen baute rasch Vertrauen auf und liess ein Netzwerk auf über 5000 Sportgeschäften wachsen.


"Ein solches Wachstum ist nur möglich mit einem Team, das unsere gemeinsamen Werte hochhält."

Marc Maurer, Co-CEO


Wissen, was Kunden wollen

Heute ist On ein börsennotiertes Schweizer Unternehmen mit über 800 Mitarbeitern, das 2021 in über 50 Ländern rund CHF 725 Millionen umsetzte. Zentraler Teil dieses Erfolgs ist die Tatsache, dass die drei Gründer als ehemalige Spitzenathleten die Bedürfnisse der Kunden aus eigener Erfahrung genau kannten. Und ein hilfreicher Treiber der Nachfrage war auch der aktuelle Modetrend, fast zu jedem Outfit Sneakers zu tragen.



Was macht On einzigartig?

​Learnings

​Beschreibung

​Innovation

Die neuartige Dämpfungstechnologie CoudTech ist bequem zu tragen, beim Sport und im Alltag

​Look

​CloudTech gibt dem Schuh einen einzigartigen Look

​Marketing

On verzichtete weitgehend auf prominente Markenbotschafter, die für das Tragen der On-Schuhe bezahlt werden, und sparte damit Geld

​Distribution

​On setzte mit gemeinsamem Läufen auf den Aufbau persönlicher Beziehungen zu den Verantwortlichen in Sportgeschäften mit Expertenstatus und schuf damit Vertrauen

​Regeln brechen

On ging in vielen Dingen eigene Wege und brach damit in der Branche mit Regeln. Das sorgte für Aufmerksamkeit

​Kenntnisse der Kundenbedürfnisse

​Die Gründer von On kannten als ehemalige Spitzensportler die Bedürfnisse ihrer Kunden sehr genau


Zum Nachschauen

SRF-TV-Moderator Urs Gredig im Interview mit den Gründern von On

https://www.srf.ch/play/tv/gredig-direkt/video/mit-den-on-fuehrungskraeften-david-allemann-und-marc-maurer?urn=urn:srf:video:422d4cc1-12c3-4391-9f68-593527567f9a




















41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2 Post
bottom of page