P-Business-Club 1: Vorschau ins Clubjahr 2021

Aktualisiert: Jan 12

Liebe P-Business-Clübler

Auch im 2021 lautet unser Leitsatz "Hands on Marketing". Die von Euch beantwortete Umfrage gibt mir wertvolle Hinweise bei der Gestaltung und Themenwahl unserer Treffen. Organisatorisch müssen wir flexibel bleiben, da uns die Pandemie mindestens im ersten Halbjahr weiterhin begleitet. Das betrifft die Inhalte, Form und Datenwahl unserer Treffen. Eine detaillierte Einladung zu den Treffen folgt wie gewohnt etwa einen Monat vorher und bitte reserviert Euch die Termine. Das Wichtigste aber hier mal vorab.



Special: ZoomTalk mit Henriette Engbersen

Termin: Freitag, 19. März 2021, 10.00 bis 11.00 Uhr

Ort: Online auf Zoom

Thema: Das Leben einer Korrespondentin des Fernsehens SRF in London

Henriette Engbersen traf ich zum ersten Mal mit einem Teil der Mitglieder des P-Business-Clubs im Frühjahr 2017. Damals hatte sie diese Stelle frisch angetreten. Mittlerweile ist einiges passiert: Brexit, Corona, neuer Premierminister usw. Darüber werden wir uns mit Henriette Engbersen unterhalten.

1. Treffen, 1. Tag im Clubjahr 2021

Termin: Freitag, 4. Juni1 2021 (verschoben von Freitag, 19. März 2021)

Ort: Seminarhotel Riverside, Zweidlen


Thema: Besser entscheiden, Methoden & Modelle

Als Privatpersonen und UnternehmerInnen treffen wir täglich Entscheidungen. Viele scheinen banal, wie die Wahl eines Joghurts im Supermarkt. Mehr Aufmerksamkeit schenken wir vielleicht der Auswahl der nächsten Ferienreise oder bei der Wahl einer neuen Maschine oder Software. Es lohnt deshalb, Methoden und Modelle der Entscheidungsfindung vertieft kennen zu lernen und anzuwenden.

Als Referentin und Gast-Moderatorin unterstützen mich Angela Fioroni, B.B.A., Head of Previon Next | Digital Consultant bei Previon Plus AG und ein Überraschungsgast, der weiss, was es heisst schnell und sicher zu entscheiden.

1. Treffen, 2. Tag im Clubjahr 2021

Termin: Freitag, 9. Juli 2021 (verschoben von Montag, 12. April 2021)

Ort: Hotel Placid, Zürich


Inhalte: Werbemöglichkeiten in den Sozialen Medien

Die meisten von uns nutzen wohl soziale Plattformen wie Facebook & Co. Vielleicht privat, mehr und mehr vielleicht auch geschäftlich, denn sie sind mittlerweile so wichtig, dass sie sich einen Platz im Marketingmix vieler Unternehmen erobern. Deshalb wollen wir uns einmal intensiver mit den verschiedenen Plattformen und deren Möglichkeiten beschäftigen.


Als Fachspezialistin und Referentin führt Jessica Gismondi, Master of Advanced Studies FFH und Sport Coach, durch das Seminar. Sie ist Spezialistin für Online-Marketing, arbeitet als Influenzerin und Dozentin an der HWZ mit Schwerpunkt Social Media und Online Communication. www.jessicagismondi.com

2. Treffen im Clubjahr 2021

Termin: Donnerstag, 26. und Freitag, 27. August 2021

Ich gehe davon aus, dass ein zweitägiges Treffen mit Übernachtung und Besuch eines Unternehmens wieder im bisherigen Rahmen und in der Kleingruppe möglich sein wird.

Ort: Noch offen

Inhalte: Themenmix mit verschiedenen Referenten

Hier die von Euch in meiner Umfrage am häufigsten (über 70%) gewünschten Themen

  • Werbemöglichkeiten in den Sozialen Medien

  • Digitalisierung der Geschäftsprozesse

  • Neue Geschäftsmodelle

  • Transformation des bestehenden Geschäftsmodells

  • Verkauf und LinkedIn

  • Preismodelle

  • Mitarbeiterführung

  • Entscheidungstechniken

  • Künstliche Intelligenz

  • New Work (neue Arbeitsformen)

Spielregeln

Im ersten Halbjahr tangiert die Pandemie voraussichtlich noch den Ablauf unserer Treffen. Deshalb gelten folgende Bedingungen:

  • Das erste Treffen des Jahres 2021 werden wir an zwei aufeinander-folgenden Einzeltagen ohne Übernachtung bestreiten. Und zwar am 19.3.21 und 12.4.21 (die Reservation des 18.3.21 und 13.4.21 entfällt). Das reduziert die Gefahren einer Ansteckung mit Covid-19 und ermöglicht mehr Flexibilität in der Organisation und den Absprachen mit den Referenten und Seminarhotels.

  • Vorläufig müssen wir auf den Besuch von Unternehmen verzichten, da viele Türen für Aussenstehende noch verschlossen sind.

  • Grundsätzlich hängt die Durchführung der Treffen von der Entwicklung rund um Covid-19 ab.

  • Wird die Durchführung eines geplanten Seminars auf Wunsch einer Mehrheit der Club-Mitglieder abgesagt, durch gesundheitliche Risiken oder gesetzliche Bestimmungen (höhere Gewalt) wie im Fall von Covid-19 erheblich erschwert oder verunmöglicht und ist der Wandel in ein Online-Seminar nicht möglich, besteht kein Anspruch der Club-Mitglieder auf eine spätere Durchführung des Seminars (Ersatz) oder eine Rückerstattung von Anteilen oder ganzen Mitgliederbeiträgen.


Danke Franziska

In einem Gespräch mit Franziska Cavelti äusserte ich die Hoffnung, dass wir uns im Club im 2021 wieder physisch treffen können. Worauf Franziska die Meinung vertrat, dass sich die Situation im Frühjahr bessern werde. Ihre Zuversicht hat mir gut getan und machte mir Mut, unser nächstes Club-Jahr mit dieser Gewissheit zu planen. Ich hoffe auch deshalb, dass wir dann das zweite Treffen des Jahres, das für den 26./27. August 2021 geplant ist, wieder wie gewohnt abhalten können.

Was hat sich verändert?


Aus zwei wird fallweise eins

Die beiden P-Business-Clubs nehmen am 19. März und am 12. April 2021 wie im vergangenen August gemeinsam an den Treffen teil. Das Treffen vom 26./27. August 2021 hoffe ich, wieder im kleinen Rahmen mit zwei getrennten Gruppen abhalten zu können.


Feedback goes digital

Das Feedbackformular habe ich zu Grabe getragen :-). Künftig können die Teilnehmer via Typeform die Club-Treffen, Referenten und Exkursionen beurteilen und kommentieren. Und neu wird es fallweise möglich sein, an den Treffen mit Instantbeurteilungen und Fragen via Mentimeter direkt zu interagieren.

Schutzkonzept Covid-19


Ich bitte alle Teilnehmenden die üblichen Verhaltensregeln einzuhalten. Zu den Verhaltensregeln gehören:

  • regelmässiges Hände waschen oder desinfizieren

  • Abstand halten

  • wer sich krank fühlt, muss zu Hause bleiben

  • Masken tragen

Ich als Veranstalter sorge zusammen mit den Seminarorten für gut durchlüftbare Seminarräume, mit Tageslicht und gross genug, um Abstände von 1,5 m einhalten zu können. Die Bestuhlung wird auch nach diesen Grundsätzen ausgerichtet. Es wird eine Teilnehmerliste mit Kontaktdaten geführt und die Teilnehmer müssen darauf achten, den einmal eingenommenen Platz oder die ausgewählte Arbeitsgruppe für das ganze Seminar beizubehalten, damit im Falle einer Infektion, das Ansteckungsrisiko besser eingestuft und nachverfolgt werden kann.


Die Referenten bauen den Unterricht so auf, dass im Prinzip jeder für sich arbeitet und keine oder nur wenig Gruppenarbeit nötig sein wird. Die Gestaltung der Seminar soll auch ein regelmässiges Durchlüften des Seminarraums möglich machen.


Die Seminarhotels und die Restaurant sorgen für folgende Vorkehrungen:


Abstand und Maske

  • Wir respektieren einen Abstand von 1,5m zwischen uns, sonst tragen wir eine Maske. Beim Mittagessen nehmen die Teilnehmerinnen an Tischen zu je 4 Personen Platz.

Desinfektion

  • Es stehen Desinfektionsständer für die Hände bereit.

  • Die Mitarbeitenden des Seminarhotels waschen und desinfizieren sich regelmässig die Hände und tragen bei speziellen Arbeiten Handschuhe.

  • In regelmässigen Abständen werden Kontaktstellen und Ablageflächen in den Hotelzimmern und Seminarräumen wie z.B. Stifte und auch im öffentlichen Bereich wie Stühle, Tischflächen, Türen, Türfallen, Treppengeländer etc. sowie die Kontaktstellen im Back-Office desinfiziert.

  • In den Seminarräumen lassen sich die Fenster öffnen und ermöglichen ein regelmässiges Durchlüften.

49 Ansichten0 Kommentare
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon

© 2020 by Talking Marketing.  Kreiert von Andreas Käppeli, www.andreaskaeppeli.ch +41 79 403 57 37, CH-8107 Buchs, Impressum