Suche
  • Andreas Käppeli

Kreativität ist eine Kraft, die Neues schafft.

Aktualisiert: 29. Aug. 2021

Das Thema Kreativität interessiert mich schon lange. Aber erst im letzten Frühjahr kam mir eines Nachts die Idee, das Thema vertieft zu erforschen. Weshalb? Weil ich glaube, dass Kreativität eine der ganz grossen menschlichen Kräfte ist, mit der jeder einzelne von uns Welten verändern kann, im Privaten und im Beruf. Was meine Nachforschungen Punkto Kreativität bis Dato gebracht haben, fasse ich hier zusammen.


Was genau ist Kreativität?

Das Wort Kreativität (lat. creatio = Schöpfung) bezeichnet die Fähigkeit eines Menschen, schöpferisch oder gestalterisch tätig zu sein, auf neue und originelle Ideen zu kommen und Problemlösungen zu entwickeln, die nützlich sind. Auf Deutsch könnte man Kreativität mit Einfallsreichtum übersetzen. Falsch ist jedoch die verbreitete Vorstellung, dass Kreativität nur mit Berufen und Tätigkeiten der bildenden und darstellenden Kunst verbunden sei. Also mit Berufen und Tätigkeiten wie Maler, Gestalter und Erfinder.


Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain, Schriftsteller

Kreativität als Kompetenz, wird immer wichtiger und in einer steigenden Zahl von Berufen gefordert. Diese Kreativität ist praxisbezogen und meint das Anwenden von Kreativität in bestimmten (Alltags-)Situationen.


Quelle: YouTube


Sind Kreativität und Phantasie Zwillinge?

Nein, nicht direkt Zwillinge, aber Kreativität und Phantasie im Sinne von Vorstellungskraft sind miteinander verwandt, weil beide Disziplinen Denken beinhalten, die bis zu einem gewissen Grad der Realität entzogen sind. Kreativität ist eher mit der Realität verbunden als Phantasie. Phantasie kann als Fähigkeit definieren, über die objektive Welt hinauszugehen. Phantasie oder eben Vorstellungskraft kann Kreativität fördern. Kreativität strebt aber auch nach Angemessenheit und Nützlichkeit.


Kreativität ist das Überbleibsel von Zeitverschwendung. Albert Einstein

Woher kommt Kreativität?

Viele denken, Kreativität sei angeboren und behaupten, man müsse eine künstlerische Ader haben, um wirklich kreativ zu sein, und stellen Kreativität in die künstlerische Ecke. Wer aber Kreativität bewusst trainiert, merkt schnell, dass er besser, nützlicher wird. Kreativität scheint also bis zu einem gewissen Grad bei jedem Menschen trainierbar zu sein, wie schnelles Laufen. Kreativität wird so zur Kompetenz, die situativ eingesetzt werden kann.


Alle Menschen haben die Anlage, kreativ tätig zu sein, nur merken es die meiste nie. Truman Capote, Schriftsteller


Situationen, die Kreativität fördern, respektive schaden

förderlich

  • Neugier

  • Flexibilität und Spontanität

  • Begeisterung

  • Herausforderung

  • Austausch mit anderen

  • Umgebung

  • Fehlerkultur

  • Umgebung, wo man spielen kann

  • Selbstreflexion und Selbstkritik

  • Kreativitätstechniken wie Brainstorming und Mindmapping

  • immer drei Ideen bringen, dann kann man von der einen zur andern wechseln, wenn etwas nicht passt

schädlich

  • Routine

  • mangelnde Fehlerkultur

  • dauernde Beurteilung

  • Vorschriften, Normen, Regeln

  • Sorgen

  • Termindruck

  • ständiges Beurteilen


Quelle: YouTube


Verfügen kreative Menschen über bestimmte Merkmale und Eigenschaften?

Sehr kreative Menschen haben oft folgende Merkmale:

  • Fähigkeit zu divergentem Denken = Fähigkeit zum Perspektivenwechsel

  • Fähigkeit zu konvergentem Denken = wie kann ich Ideen situativ verwenden?

  • überdurchschnittliche Intelligenz

  • Beharrlichkeit

  • intrinsische Motivation = Spass an der Sache

  • Fähigkeit im Umgang mit Unsicherheit

  • Spontanität

  • oft introvertiert

  • offen für Neues

  • orientieren sich wenig an Normen


Bin ich kreativ?

Frage: Wofür könnte man Ziegelsteine auch noch benutzen, ausser einem Haus zu bauen?

Aufgabe: Notiere die nächsten120 Sekunden soviele Ideen wie möglich.



Eine typisch amerikanische Sache. Ein Festival zur Förderung der Kreativität: The Burning Man Festival. Quelle YouTube


Das Geheimnis der Kreativität: Überlege, was unmöglich ist, um zu wissen, was du tun musst. Ed Catmull, Präsident von Pixar

Fazit: Kreativität ist das Fundament der Innovation

Eine letzte Frage bleibt: Wie fördert man Kreativtät im Unternehmen? Meine Antwort dazu lautet: Das Wichtigste ist, in geeigneter Umgebung eine Unternehmenskultur aufzubauen und zu pflegen, die der Kreativtät die nötige Zeit schenkt sowie Neugier, Spielen, Spass, Ausprobieren, Testen und letztlich das Fehler Machen zulässt.


Ein letzter Tipp

Die Walt-Disney-Methode eignet sich super zur Förderung der Kreativität in Teams. Probier es aus, es lohnt sich!




39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen